Heimstatt Clemens August

Wir über uns

Die Heimstatt-Clemens-August ist eine Einrichtung für geistig behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.  Sie liegt in Neuenkirchen-Vörden, einem kleinen überschaubaren Ort im Oldenburger Münsterland

Die Heimstatt-Clemens-August besteht aus einem Kinder- und Jugendbereich mit 75 Plätzen, dem Wohnheim an Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) (66 Plätze), dem Bereich Betreutes Wohnen (9 Plätze) und dem Hof Brickwede, einer Wohneinrichtung für geistig behinderte erwachsene Menschen mit Autismus-Syndrom (13 Plätze). Außerdem gibt es den Bereich des Ambulanten Wohnens.

Träger der Einrichtung ist die Clemens-August-Stiftung. Wir sind Mitglied beim Landes-Caritas-Verband für Oldenburg e.V. mit Sitz in Vechta und bei Fachverbänden des Deutschen Caritasverbandes in Freiburg/Brsg.

Der Name der Einrichtung geht zurück auf Clemens-August Kardinal von Galen, Bischof der Diözese Münster (*16.März 1878, +22.März 1946). In der Zeit des Nationalsozialismus kämpfte er gegen die Euthanasiepraxis und für das Lebensrecht aller Menschen. Er ist bis heute als "Löwe von Münster" bekannt.

Leiterin der Heimstatt-Clemens-August ist die Diplom-Psychologin Angelika Kürten-Schlarmann, die außerdem auch das Team des Begleitenden Dienstes leitet.

 

 

 

 

 
Impressum Kontakt Datenschutz