Heimstatt Clemens August

Angelika Kürten-Schlarmann ist die neue Kapitänin

 

Nachdem sie am Wochenende zuvor Herrn Behl nach 32-jähriger Leitungstätigkeit feierlich in den Ruhestand verabschiedet hatten, ließen es sich die Kinder und Jugendlichen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heimstatt-Clemens-August nicht nehmen, am Montagmorgen Angelika Kürten-Schlarmann als ihr neue Leitung zu begrüßen.

Dazu versammelten sich alle in der Pausenhalle der Heimstatt und warteten, mit Rosen in den Händen, auf ihre neue Chefin. Als diese durch das Rosenspalier schritt, ertönte ein eigens für sie umgedichtetes und von Rüdiger Hammes angestimmtes Glückwunschlied, in das am Ende alle fröhlich einstimmten.

Als Symbol für ihre neue Rolle überreichten die Mitarbeiter Frau Kürten-Schlarmann ein Steuerrad, als Zeichen dafür, dass sie nun als neue "Kapitänin" das Schiff der Heimstatt "auf Kurs" halten muss, dabei aber auf eine geschlossen hinter ihr stehende Mannschaft bauen kann.

Danach überreichten alle Kinder und Jugendlichen sowie alle Mitarbeiterinnen ihrer neuen Leiterin eine Rose, bevor einige Bewohner Frau Kürten-Schlarmann auf einen Stuhl nötigten, um sie unter lautem Gesang hoch leben zu lassen.

Frau Kürten Schlarmann ist bereits seit 1989 als Psychologin und stellvertretende Heimleitung in der Heimstatt-Clemens-August tätig und ist daher allen Bewohnern, Mitarbeitern und Eltern bestens bekannt. Anfang nächsten Jahres wird es auch noch eine offizielle Einführung geben.

mehr Bilder von der Feier...

mehr über Angelika Kürten-Schlarmann...

 

 
Impressum Kontakt Datenschutz