Heimstatt Clemens August

Großes Sommerfest in der Heimstatt-Clemens-August

Am Sonntag, den 05.07.2015 feierte die Heimstatt-Clemens-August wieder einmal ein großes Sommerfest. Der „Wettergott“ hatte glücklicherweise ein Einsehen und so konnten trotz Unwetterwarnungen bei überwiegend trockenem Wetter alle angebotenen Attraktionen genutzt werden.

So war der große Autokran mit seiner Personengondel wie bei jedem Sommerfest wieder ein Zuschauermagnet. Aber auch der erstmalig eingeladene Jongleur „Schnecke“ alias Peter Runge hat auf jeden Fall alle Besucher, egal ob Groß oder Klein, sehr begeistert. Mit seinen Jonglagen, dem Einrad fahren und einer gekonnten Ballonakrobatik hatte er schnell die Aufmerksamkeit  auf sich gezogen.

Wie schon in vielen Jahren zuvor waren auch dieses Mal die Trike-Rundfahrten ein großer Spaß. Bei den schwülen Temperaturen hat so manch einer die Fahrt durch den Ort und den kühlen Fahrtwind sehr genossen. Wer es lieber etwas gemütlicher mag, konnte bei einer Traktorrundfahrt die Landschaft genießen.

Natürlich kam das leibliche Wohl nicht zu kurz! In der Pausenhalle war eine große Cafeteria eingerichtet und bei selbstgebackenen Kuchen, Kilmer-Stuten und Kaffee ließen es sich die Besucher, BewohnerInnen  und MitarbeiterInnen gut gehen. Wer Lust auf etwas „Deftiges“ hatte, konnte an der Pommes-Bude bedient werden oder ließ sich im „Lecker-Schmecker-Stand“ eine leckere Champignon-Pfanne schmecken. Bei den Temperaturen war natürlich auch für genügend Getränke gesorgt.

Die kleinen Gäste wurden auf Wunsch im Schminkzelt in kleine Tiere, süße Feen oder Fantasiefiguren verwandelt. Danach konnten sie sich auf dem Luftkissen austoben oder riesige Seifenblasen machen.

Eine besondere Herausforderung war in diesem Jahr ein Fotowettbewerb, bei dem aktuelle Fotos von MitarbeiterInnen den passenden Kinderfotos zugeordnet werden mussten. Bei 68 Teilnehmern waren es immerhin fünf Besucher, die das richtige Ergebnis herausfinden konnten.

Der Auftritt Lake Mountain Line-Dance-Gruppe aus Damme war ein weiteres Highlight. Bei schwungwollen Rhythmen hatten sie das Publikum schnell auf ihrer Seite und einige Besucher fühlten sich sogar zum Tanzen animiert.

Natürlich waren auch die BewohnerInnen und Mitarbeiter der Heimstatt nicht untätig. So hatte die Tagesbildungsstätte einen „Kreativmarkt“ eröffnet in dem Dinge angeboten wurden, die in der Tagesbildungsstätte oder auf dem Hof Brickwede mit den BewohnerInnen hergestellt wurden. Des Weiteren  hatte eine Gruppe von Mädchen zu heißen Rhythmen tolle Zumba-Darbietungen vorbereitet und die Jugendband “Five-Sticks“ zeigte auf der Bühne ihr Können. Weitere musikalische Beiträge bildeten Paulina Lieb und der Gitarrenchor aus Vörden.

Das Fazit des Organisationsteams: Alles in allem war es wiedermal ein gelungenes Fest! Viele tolle Begegnungen, ganz viel Spaß und die Aussicht auf das nächste Sommerfest werden diesen Tag unvergessen machen.

Bilder vom Sommerfest...

das Sommerfest in der Presse...

 

 
Impressum Kontakt Datenschutz