Heimstatt Clemens August

Heimstatt Helau!!!


Auch in der Heimstatt-Clemens-August waren in der letzten Woche die Narren los:

Nachdem die Gruppen am Sonntag und Montag in Damme die großen Karnevalsumzüge bewundert hatten, stieg am Freitag, dem 05.Februar 2016, die große Party in der Pausenhalle.

Schon am Nachmittag tummelten sich allerlei lustige, phantastische und schaurige Gestalten in der bunt geschmückten Pausenhalle, tanzten ausgelassen zu den bekannten Karnevalsliedern und erfreuten sich an Berlinern, Chips, Flips usw.

Höhepunkt des Nachmittags war die Mini-Playback-Show für die jüngeren Bewohner der Einrichtung. Da diese an der großen Abendshow nicht teilnehmen können, machten sie in diesem Jahr ihre eigene Show. Die Kinder der vier Haupthausgruppen und der Gruppe Müße 2 hatten jeweils Auftritte zu ihren Wunschliedern eingeübt und begeisterten damit das Publikum und die dreiköpfige Jury, bestehend aus drei FSJlerinnen. Dabei wurde so manches musikalische und tänzerische Talent entdeckt.

Am Abend füllte sich die Pausenhalle dann mit den älteren Bewohnern der Außenwohngruppen und des Erwachsenenbereichs, die bei der Kostümwahl ebenfalls eine große Kreativität bewiesen.

Um 19.00 Uhr war es dann so weit: der CNN, der in diesem Jahr bereits zum achten Mal der Heimstatt die Ehre gab, zog unter großem Jubel zu den Klängen seines Clubliedes „CNN Helau Helau“ in die Pausenhalle ein. Nach einer Begrüßung und dem obligatorischen Purzelbaum des Hofnarren nahm das Dreigestirn, angeführt von Prinz Ralf II., dann auf dem Jury-Sofa Platz, um sich seiner wichtigsten Aufgabe des Abends zu widmen: den „Superstar“ der Heimstatt-Clemens-August zu küren.

Sieben Wohngruppen schickten ihre Vertreter ins Rennen: als Einzelpersonen, zu zweit oder unterstützt durch eine Gruppe von „Backgroundsängern und –tänzern“ boten sie alle eine tolle Show, überzeugten durch Textsicherheit, Rhythmus und ausgefeilte Choreographien und rissen ein ums andere Mal das Publikum und die Jury von ihren Sitzen.

Nach den Darbietungen zog sich die dreiköpfige Jury zurück, um eine Entscheidung zu treffen, um die sie keiner der Anwesenden beneidete. Die Wartezeit wurde dem Publikum u.a. durch den Auftritt des „Hühnerballetts“  des CNN verkürzt, das ebenfalls durch eine gekonnte Choreographie zu überzeugen wusste.

Am Ende waren es Rados und Dominik aus dem Haus Am Wald 1, die mit ihrem Song „Astronaut“ von Andreas Bourani und Sido die Jury am meisten von sich überzeugen konnten. Nachdem alle Teilnehmer ihre Karnevalsorden überreicht bekommen hatten, durften die beiden ihren Siegersong noch einmal auf der Bühne zum Besten geben, umringt von allen Teilnehmern und dem Dreigestirn des CNN.

Nach der Siegerehrung klang der Abend mit einer Party bei viel Musik und Tanz aus und wird – wie immer- noch lange in Erinnerung bleiben.



Jede Menge tolle Kostüme...

Fotos von der Party am Nachmittag...

Fotos von der Party am Abend...

zur Presse...

 
Impressum Kontakt Datenschutz