Heimstatt Clemens August

Psychomotorik und Motopädagogik

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _202_

Das Ziel unserer heilpädagogisch orientierten Einrichtung, den Menschen als Ganzes zu betrachten und zu fördern, findet auch in den Bereichen der Psychomotorik und Motopädagogik seine Entsprechung.

Das Wort Motopädagogik stammt ursprünglich aus dem Griechischen und setzt sich aus den Begriffen MOTOS (Bewegung) und PÄDOS (Erziehung) zusammen.  

 

In dem Begriff Psychomotorik findet dagegen die Annahme Ausdruck, dass psychisches und motorisches Erleben sowie die Wahrnehmung zusammen spielen und untrennbar miteinander verbunden sind.

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _197_
medium_SchwimmenRüdiger 012

Ziel der psychomotorisch orientierten Motopädagogik ist somit die ganzheitliche Förderung des Menschen, d.h. die gleichzeitige Ansprache von Körper, Geist und Seele sowie verschiedener Sinnesbereiche.

In Übungs- und Spieleinheiten, beim Schwimmen, Turnen, Balancieren, Ball spielen, Klettern, Trampolin- und / oder Luftkissen springen, etc. verbinden sich für die Kinder und Jugendlichen die Teilbereiche der Körper-, Material- und Sozialerfahrung zu einem ganzheitlichen Erlebnis.

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _214_

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _173_

Dabei ist uns weiterhin wichtig, auf den Stärken der Kinder aufzubauen und ihnen zu zeigen, was sie können und wo der Weg hingehen könnte.

Im Erleben eigener Fertigkeiten, eingebettet in eine positive, von Spiel und Spaß geprägte Gesamtatmosphäre, werden das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen in eigene Fähigkeiten gestärkt.

Dies führt letztendlich zur Anregung neuer, individueller Entwicklungs- und Lernprozesse, wobei jedes Kind in seinem eigenen Entwicklungstempo respektiert und unterstützt wird.   

Aus der Perspektive eines Kindes könnte sich das Erlebnis einer Psychomotorikstunde z.B. in folgender Weise ausdrücken:

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _194_

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _254_

„Ich merke, dass ich etwas kann,

also fühle ich mich gut ( Psyche ) und

bin locker und entspannt ( Motorik ).

 

Mein Selbstbewusstsein und mein Selbstvertrauen wachsen und wenn ich mir selbst etwas zutraue, fällt mir das Lernen leichter und ich verbessere mich.“

Da Bilder mehr als Worte sagen, folgt hier ein fotografischer Einblick in verschiedene motopädagogische Angebote:

medium_SchwimmenRüdiger 049 medium_2010-01-12 SportRuediger-G _186_ medium_2010-01-12 SportRuediger-G _230_
medium_2010-01-12 SportRuediger-G _250_ medium_2010-01-12 SportRuediger-G _203_ medium_2010-01-12 SportRuediger-G _227_
medium_SchwimmenRüdiger 006 medium_2010-01-12 SportRuediger-G _211_

medium_2010-01-12 SportRuediger-G _209_

 
Impressum Kontakt Datenschutz