Laden...
Sie sind hier:>Motopädagogik
Motopädagogik2019-09-13T23:53:44+00:00

Motopädagogik

Freude an der Bewegung – an Herausforderungen wachsen

Schwimmen, Turnen, Balancieren, Ball spielen, Klettern, Rollbrett fahren oder Trampolin und Luftkissen springen: Bewegungsangebote, die Freude machen und die Kinder und Jugendlichen mit all ihren Sinnen ansprechen, sind Grundlage unserer motopädagogischen Förderung. Hier verbinden sich Körper-, Material- und Sozialerfahrung zu einem ganzheitlichen Erlebnis. Eingebettet in eine positive, ressourcenorientierte sowie von Spiel und Spaß geprägte Atmosphäre werden das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein gestärkt, individuelle Entwicklungs- und Lernprozesse werden angeregt. Dabei ist uns wichtig, jedes Kind in seinem eigenen Entwicklungstempo zu respektieren und zu unterstützen.

Motopädagogischen Angeboten kommt im Schulalltag, aber auch im Freizeitbereich eine wichtige Bedeutung zu. Sie werden im Gruppen- oder Einzelsetting umgesetzt. So erlernen Kinder und Jugendliche im gemeinsamen Bewegungsspiel auch, sich gegenseitig zu akzeptieren und gemeinschaftlich in der Gruppe zu handeln. Selbstbestimmung wird spielerisch vermittelt und erprobt und lässt sich beispielhaft auf den Alltag übertragen. Das Bewegen in und mit der Gruppe hilft, die eigene Handlungskompetenz zu erweitern.

MENÜ